Karl Kübel Schule
02.12.2022

KKS wird Campusschule

Karl Kübel Schule beginnt Kooperation mit der TU Darmstadt

 

Vernetzung, Zusammenarbeit und kurze Wege zur Universität: Die Karl-Kübel-Schule (KKS) in Bensheim hat die Kooperationsverträge zur Aufnahme in das Campusschulen-Netzwerk der TU Darmstadt unterzeichnet, das vom Zentrum für Lehrkräftebildung (ZfL) der Technischen Universität betreut wird.

 

Das Netzwerk bietet Schulen die Möglichkeit vielfältiger Kooperationen mit den Fachbereichen, Schülerlaboren und weiteren Einrichtungen der TU Darmstadt einzugehen. Die Campusschulen gehen dabei eine auf Dauer angelegte und intensive Zusammenarbeit mit der Universität ein. „Zwischen den kooperierenden Fachbereichen sowie den VertreterInnen der Fächer an der Schule soll ein enger, langfristiger Austausch entstehen, der universitäre Lehre und Forschung und schulische Praxis verbindet“ erklärte die Vertreterin des ZfL, Dr. Yvonne Bachmann.

Für die TU Darmstadt wird Prof. Dr. Birgit Ziegler, Leiterin des Arbeitsbereichs Berufspädagogik und Berufsbildungsforschung am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik, die Kooperation verantworten. Bei der Zusammenarbeit mit der KKS steht zunächst die berufliche Orientierung von SchülerInnen im Fokus. Mithilfe eines am Arbeitsbereich entwickelten „Online Tools“ erkunden SchülerInnen auf wissenschaftlich fundierte Weise ihre beruflichen Ziele und werden so bei ihrem Start in Ausbildung und Studium unterstützt. Perspektivisch soll die Zusammenarbeit auch auf andere Fachbereiche ausgedehnt werden, um die beruflichen Schwerpunkte der Schule, z.B. Mechatronik und Praktische Informatik, mit den verschiedenen Instituten der TU Darmstadt zu vernetzen.

 

In einer kleinen Feierstunde, an der neben VertreterInnen der TU Darmstadt, der Schulleitung und des Teams für Berufs- und Studienorientierung auch SchülerInnen der Karl Kübel Schule und Studierende der TU Darmstadt teilnahmen, hoben beide Partner die Vorteile dieser innovativen Zusammenarbeit hervor: „Die Kooperation ist ein weiterer wichtiger Baustein an der KKS, um unsere Schülerinnen und Schüler bei der Berufsfindung zu unterstützen. Damit treten wir nicht nur in effektiver Weise dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegen, sondern wir unterstützen junge Menschen letztlich dabei, ihren Platz in der Welt zu finden und damit ein wichtiger Teil dieser Gesellschaft zu werden“, hob Schulleiter Michael Steffan hervor.

„Wir seitens der TU Darmstadt“, ergänzt Professorin Ziegler, „sind mitunter auch daran interessiert, mit den Campusschulen in der Lehrkräftebildung und über kleinere Forschungsprojekte zum Lehren und Lernen zu kooperieren und versprechen uns davon, einen fruchtbaren Austausch der Perspektiven.“

 

„Wir profitieren von den guten Ideen, die an der Universität entwickelt werden und geben Wissenschaftlerinnen und Studierenden die Chance, die schulische Praxis kennen zu lernen. Vor allem aber können unsere SchülerInnen schon vor dem Abitur in persönlichem Kontakt mit der Universität kommen und so wertvolle Eindrücke für ihren weiteren Weg gewinnen“, freute sich der Schulkoordinator für berufliche Orientierung, Dr. Christian Lannert, der die Kooperation initiiert hatte.

 

Kategorien

Kontakt

06251 10650 info@karlkuebelschule.de