Die Inhalte des Leistungskurses und der Grundkurse im Fachbereich Gesundheit

Leistungskurs Gesundheitslehre

Jahrgangsstufe    11

Die Lebensweise (Lebensraum) gesundheitsfördernd gestalten:

  1. Salutogenetische Modelle, Pathogenetische Modelle
  2. Prinzipieller Aufbau des Organismus.
  3. Physikalische Umweltfaktoren (z.B. Einwirkung von Strahlung und Lärm).
  4. Chemische Umweltfaktoren (z.B. Wirkung von Giften)
  5. Biologische Umweltfaktoren: Mikrobiologie.
  6. Gesundheitsfördernde Handlungskonzepte in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung.

Jahrgangsstufe    12/1

Informationssysteme als Grundlage für Persönlichkeit, Kommunikation und interne Regulation:

  1. Anatomische und funktionelle Gliederung des Nervensystems.
  2. Aufbau und Funktion der Nervenzelle.
  3. Die fünf Gehirnabschnitte mit ihren Aufgaben.
  4. Stressreaktion auf nervaler und hormoneller Ebene; langfristige Folgen wie vorzeitige Alterung, funktionelle Störungen und organische Schäden.
  5. Modelle zur Suchtentwicklung.
  6. Hormonsystem
  7. Diabetes mellitus anhand eines allgemeinen Schemas zur Beschreibung von Krankheiten.

Jahrgangsstufe    12/2

Zentrale Bedeutung des Herz – Kreislaufsystems für die Gesundheit:

  1. Aufbau des Herzens und der Blutgefäße. Aufbau des lymphatischen Systems.
  2. Funktionen des Herzens, der Gefäße und des Herz- Kreislaufsystem
  3. Risikofaktoren von Herz- Kreislauferkrankungen. Die verschiedenen Herz- Kreislauferkrankungen anhand eines allgemeinen Schemas zur Beschreibung von Krankheiten.
  4. Präventive und kreative Strategien  zur Gesunderhaltung des Herz- Kreislaussystems

Jahrgangsstufe    13/1

Das Immunsystem als Grundlage für ein gesundes Leben:

  1. Bildung, Zusammensetzung und Aufgaben des Blutes, Blutgruppen und Rhesusfaktor, Zusammensetzung und Aufgaben des lymphatischen Systems.
  2. Aufbau und Vermehrung von Bakterien und Viren, Resistenzentstehung.
  3. Unspezifische humorale und zelluläre Abwehr.
    Spezifische humorale und zelluläre Abwehr, Monoklonalen Antikörper, Immunisierung, Allergien, Verlauf einer Infektionskrankheit.

Jahrgangsstufe    13/2

Leben als sinnvolle Entwicklung, Lebensphasen

Grundkurs Gesundheitsökonomie

Im Grundkurs Gesundheitsökonomie erkennen die Schülerinnen und Schüler die ökonomische und soziale Dimension des Gesundheitswesens. Sie analysieren die Besonderheiten des Gesundheitsmarktes und erörtern die volkswirtschaftliche Bedeutung des Gesundheitssektors.

Durch Erkundung von Institutionen und Internetrecherche erschließen sie sich die Struktur des deutschen Gesundheitswesens und setzten sich mit dessen Funktionen vor dem Hintergrund ökonomischer Entwicklungen und gesundheitsorientierter Erfordernisse verantwortlich auseinander. Durch die intensive Auseinandersetzung mit der ambulanten und stationären Versorgung und des Arzneimittelsektors analysieren sie die aktuellen Probleme und diskutieren Lösungsansätze für ein leistungsfähiges Gesundheitssystem. Dabei vergleichen sie Gesundheitssysteme anderer Länder anhand von Kriterien mit dem deutschen System.

Die Bedeutung der Prävention wird herausgearbeitet und exemplarisch werden Präventionsstrategien entwickelt.

Public Health wird als Steuerungskonzept im Gesundheitswesen analysiert.

Im Unterricht wird die Zielsetzung der Gesundheitspolitik im europäischen Kontext dargestellt. Die Schülerinnen und Schüler analysieren aktuelle gesundheitspolitische Themen und Maßnahmen.

Durch schüleraktivierende Methoden wie Podiumsdiskussionen, Präsentationen und Expertenbefragungen beurteilen die Schülerinnen und Schüler das deutsche Gesundheitssystem und analysieren Lösungsansätze vor dem Hintergrund eines möglichst effizienten und sozial verantworteten Staatswesens.

Kontakt

06251 10650 info@karlkuebelschule.de